Die Grund- und Realschule der FES Esslingen bestehen aus den Klassen 1 bis 4 und 5 bis 10. Unsere Schule ist staatlich anerkannt und orientiert sich an den staatlichen Bildungsplänen. Wir sind Mitglied im Verband evangelischer Bekenntnisschulen und im Evangelischen Schulwerk Baden-Württemberg.


Mehr ...

Konzept

Grundlage unserer Arbeit ist die Überzeugung, dass
jeder Mensch - unabhängig von seinen Schwächen und Stärken - von Gott gewollt, geliebt und wertvoll ist.


Mehr ...

Geschichte der FES

Im November 2007 trafen sich sieben motivierte Menschen zur Gründungssitzung des Schulvereins
Freie Evangelische Schule Esslingen e.V.
2018 feierte die FES Esslingen ihr 10-jähriges Jubiläum.


Mehr ...

Förderverein

Der Förderverein der FES Esslingen unterstützt die Schule in ihrem stetigen Wachstum. Er hat sich zum Ziel gesetzt die Schule finanziell und materiell zu unterstützen.


Mehr ...

Klassenberichte

Besuch bei der Gutenbergdruckerpresse auf dem Weihnachtsmarkt in Esslingen
Mit dem Bus fuhren wir in die Innenstadt von Esslingen. Dort waren wir zuerst in der St. Dionys Kirche, die schon zur Zeit Luthers stand und haben alles genau angeschaut.

Bei der Gutenbergpresse sahen wir dann wie früher gedruckt wurde. Wir lernten zum Beispiel, warum der Druckerballen aus Hundeleder war und auch der Erfinder selbst wurde uns näher vorgestellt. Außerdem haben wir auch Ablassbriefe gesehen und eine winzige Bibel.

Wir stellten mehrere eigene Drucke selbst her, wobei unser erster Druck schief ging. Er war spiegelverkehrt. Wir lernten warum die Metallbuchstaben beim Druck spiegelverkehrt sein mussten, damit der Druck richtig wurde. Es hat ganz viel Spaß gemacht und war echt cool.

Timo Streich für die Klasse 4a


Schullandheim Klasse 4a in Ravensburg
Wir sind mit S-Bahn und Zug nach Ravensburg gefahren. Dort angekommen, sind wir zur Touristeninfo und haben mit einer Stadtrallye Ravensburg kennen gelernt und Eis gegessen. Dann sind wir noch ins Ravensburgermuseum und haben mit den Tiptois die Ausstellung und viele Spiele erkundet. Über 300 Treppenstufen sind wir anschließend zur Jugendherberge hoch gelaufen. Dort angekommen haben wir unsere Zimmer bezogen und unsere Betten gerichtet. Danach gab es Abendessen vom Buffet und wir konnten noch auf dem Spielplatz spielen und Sport machen.

Am nächsten Morgen sind wir mit dem Bus ins Ravensburger Spieleland gefahren. Dort sind wir zum Beispiel Wasserrafting, kleine Autos und mit dem Maustower gefahren. Außerdem haben wir bei einem Spieleworkshop unsere eigenen Brettspiele hergestellt mit richtigen Spielbrettern und Figuren. Abends konnten wir die neuen Spiele dann gleich testen.

Am dritten Tag haben wir dann noch in der Jugendherberge gefrühstückt, alles wieder gepackt und nach dem letzten Spielen auf dem Spielplatz, sind wir heim gefahren.

Wir haben viele tolle Sachen gemeinsam erlebt und viele schöne Erinnerungen werden uns bleiben!

Paula Bauknecht für die Klasse 4a
Judo-AG | Gürtelprüfung
Am Mittwoch haben 12 Kinder der Judo-AG die Prüfung zum gelben Gürtel erfolgreich bestanden. Unter den kritischen Augen der Prüferin Frau Gehrung zeigten die Judokas jeweils 4 Wurf - und Bodentechniken, sowie Kombinationen aus beidem. Am Ende strahlten die Kinder über ihre Urkunde und den nächst höheren Judograd.
Judo-AG | Gürtelprüfung

Herzlichen Glückwunsch zu den guten Leistungen.

Ausflug zur Burg Wäscherschloss
Wir fuhren mit dem Zug und dem Bus bis nach Wäschenbeuren und liefen dann zur Burg. Dort war eine Frau, die hat uns alle Dinge von der Burg erzählt und gezeigt zum Beispiel Waffen, Rüstungen, Räume, die dicke Mauer,....Wir durften auch Rüstungsteile anziehen und merkten wie schwer das war. Aber im Geheimen: Wer auf der Burg lebte, wie alt die Burg ist und solche Sachen, die waren auch etwas langweilig ;-)

Für die Klasse 3a Max und Paul




Ausflug ins Mercedes Benz Museum
Als erstes haben wir eine Einführung bekommen, dann haben wir zwei kurze Filme angeschaut, einen übers Museum und einen lustigen wie die Autos ins Museum kamen. Danach sind wir mit einem mindestens 19 m hohen Aufzug gefahren. Im ersten Raum gab es Kutschen mit einem Motor und im zweiten gab es ein altes Lenkrad und uralte Autos von Carl Benz und Gottlieb Daimler. Im dritten und vierten Raum waren Busse, sogar ein WM-Bus in den man hineingehen durfte. Im letzten Raum gab es tolle Rennwagen und alte Helme. Wir durften im ganzen Museum so Aufgaben in einem Heft zu den Räumen und Ausstellungssachen machen in Gruppen oder alleine. Weil es so heiß war draußen, waren wir auch froh über dir tolle Klimaanlage. Es war ein schöner Tag.

(Für die Klasse 3a: Marla und Timo)




Ausflug der 3b ins Stadtmuseum Esslingen
Am Donnerstag, den 17. Mai waren wir im Stadtmuseum Esslingen. Wir wurden dort in 2 Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe ging zuerst basteln, die andere hat sich zuerst die Ausstellung angeschaut. Uns wurde viel über Handwerker im Mittelalter erzählt. Wir lernten, was Schreiner, Schmiede und Färber früher machten. Und wenn sie zum Beispiel Schreinermeister werden wollten, mussten sie vorher 3 Jahre umherwandern, um von verschiedenen Schreinermeistern zu lernen. Wir sahen viele Meisterbriefe und Werkzeuge. Außerdem erfuhren wir, dass Esslingen im Mittelalter durch den Tauschhandel mit Wein reich wurde. Wir durften selbst Salzsteine und Rosinen tauschen. Leider war in Esslingen im Mittelalter auch ein großer Brand. Es waren sogar noch Brandspuren im Museum an der Wand! Beim Basteln durften wir ein eigenes Tuch bestempeln und ein Seil drehen, das nachher wir ein Armband für uns war. Das hat ziemlich viel Spaß gemacht. Leider mussten wir dann schon gehen.

Geschrieben von David S., Elias, Leijand, Brian, Noah, Samuel u Jonas (3b)




Ausflug der 3b zur Forscherfabrik
Am 8. März haben wir, die Klasse 3b, die Forscherfabrik in Schorndorf besucht. Im Zug war es sehr spaßig. Als wir in Schorndorf ankamen, mussten wir noch ein kleines Stück laufen. Nach einer Vesperpause vor der Forscherfabrik durften wir endlich rein und gingen in ein Labor.

In MNK behandelten wir gerade das Thema Energie. Hier im Labor lernten wir erstmal noch mehr über Strom. Danach versuchten wir zu zweit einen Stromkreis zu bauen. Es war nicht so einfach, aber schließlich ging bei jedem das Lämpchen an. Nach einer kurzen Pause hat jeder noch einen heißen Draht gebastelt bevor es zurück zur Schule ging. Ja, das war ein schönes Erlebnis.

Geschrieben von Talia und Elisa (3b)




Besuch Haus des Waldes
Die 3b war am 10.10.2017 und die 3a am 27.10.2017 im Haus des Waldes. Bei beiden Klassen war ein bisschen schlechtes Wetter. Der Weg dorthin war ziemlich lang. Am Anfang wurde uns erklärt, wie alles funktioniert. Danach haben alle losgelegt. Wir durften alle ausgestopften Tiere anfassen außer das Schaf, das Reh und den Wolf. Das fanden wir toll. Auch die Höhle mit dem grellen grünen Licht hat uns gefallen. Die 3a durfte mit Kettcars nach draußen in den Matsch fahren. Wir fanden es alle sehr schön.

Geschrieben von Marla, Anneli und Mirjam (Klasse3 a und b)
Schülerinnen und Schüler beim Besuch "Haus des Waldes"
Kinderbibelprojektwoche der Grundschule
Hey, hallo, Tagchen - so ertönten allmorgendlich die Stimmen der knapp 120 Grundschüler in der Aula. An der Grundschule fand in der Woche vor den Pfingstferien die Kinderbibel- projektwoche statt zum Thema "Elia - mit Gott mutig vorwärts gehen".

Herr Kunz von der Kinder-Evangelisations-Bewegung in Tübingen trug einen großen Teil zum Erfolg der Projektwoche bei. Frederik, die Handpuppe von Herrn Kunz, stimmte uns mit seinen lustigen Erzählungen auf den Tag ein. Nachdenklich machten uns die Anspiele mit Mirjam, Benni, Luca und Paul. Die sehr anschaulich erzählte Geschichte von Elia fesselte uns. So lernten wir in dieser Woche, dass Gott, wie bei Elia, für unsere Bedürfnisse sorgt und wir ihm ganz vertrauen können Wir erfuhren auch, dass Gott sich in jeder Lage zu uns stellt und wir ihm unser Herz ausschütten dürfen. Hier lesen Sie die vollständigen Klassenberichte.
Schülerinnen und Schüler bei der Kinderbibelprojektwoche

Adresse. Kontakt. Öffnungszeiten.

  • FES Esslingen
  • Obertürkheimer Str. 62
  • 73733 Esslingen

  • +49.(0)711.16036360
  • +49.(0)711.16030999
  • info@fes-esslingen.de

  • Geöffnet Montag bis Freitag
  • 7.45 - 13.15 Uhr